Offener Brief an Bundeskanzler Sebastian Kurz


Servus Herr Bundeskanzler Sebastian Kurz;


Es ist diese Tage sehr unruhig um Sie! Fehlerhaftes Verhalten, politische Intrigen, Machtkämpfe und dubiose Verbündete machen Ihnen das Leben schwer!


Noch letzten Sommer, als Sie als vorbildlicher Führer im Rampenlicht der Presse standen, erkannte ich bereits grosse, schwarze Sturmwolken am Horizont Ihrer Karriere.


So veröffentlichte ich am 16. Mai 2020 folgendes für Sie:


„Politisch sehe ich, dass der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz geschwächt wird. Er sitzt immer noch sicher und fest auf seinem Thron. In den kommenden Monaten wird er unter extremen Druck geraten. Wenn er nicht aufpasst, wird sein Thron bald von Würmern und Termiten aufgefressen, er wird das Gleichgewicht verlieren und abstürzen. Im schlimmsten Fall wird er eines der Corona-Opfer. Nicht wegen einer Infektion, sondern als Ergebnis des Nachspiels.“

Die damals noch „kommenden Monaten“ sind zur Gegenwart geworden! Der Druck steht und es erwarten Sie noch viele schwierige Herausforderungen!


„Wenn er nicht aufpasst, wird sein Thron bald von Würmern und Termiten aufgefressen, er wird das Gleichgewicht verlieren und abstürzen.“

Die Würmer und Termiten die Ihren Thron auffressen zu drohen, sind Personen in Ihrer Nähe die nur darauf warten, Sie zu schwächen.


Mein erster Rat an Sie: trauen Sie noch weniger als sonst ihren Vertrauten! Es gibt mehr als nur einen Brutus in Ihrem engsten Kreise!


Ihre Aura oder Strahlkraft ist bereits die letzten drei bis vier Monate extrem geschwächt worden! Was Charisma und Ausstrahlungskraft betrifft, sollten Sie sich ein Beispiel von Ihrem Amtskollegen Emmanuel Macron nehmen. Egal was um diesen passiert, er hat die Aura eines französischen Königs! Stolz und selbstsicher weiss er wie in unsicheren Zeiten aufzutreten.

Vielleicht ist genau dies Ihr Schwachpunkt. Im Gegensatz zu Macron hatten Sie nie die Aura eines Königs. Wohl eher die eines Provinzfürsten.


Damit kommen wir zu meinem zweiten Rat: Arbeiten Sie an Ihrem Erscheinen. Nicht mit der Aura des brave Schwiegersohnes mit polierten Schuhen, vielmehr daran, als König und Krieger mit einer kraftvollen Aura aufzutreten. Sie müssen zeigen, dass man sich vor Ihnen fürchten muss.

Und damit kommen wir zu meinem letzten Rat:

Es gibt drei Menschen in Ihrem nahen Umfelde, die sehr gefährlich sind für Sie. Haben Sie keine Scham, diese zu entmachten. Um Ihre eigene Position zu stärken, müssen Köpfe rollen.


Passen Sie auf, es besteht die reale Gefahr, dass Sie entmachtet werden! Noch ist es nicht zu spät, können Sie das Zepter wieder mit fester Hand an sich reissen!


Ich wünsche Ihnen dabei viel Glück und Erfolg!


Mit freundlichen Grüssen

Martin Zoller

Archive
Search By Tags
No tags yet.
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square